Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Kamnig

Spacer Spacer
:: Wappen


 
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Geburtsorte auswärtiger Personen
Pfeil Sterbeorte weggezogener Personen
 
:: Statistik
13.274 Personen
4.606 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk

Ortsfamilienbuch Kamnig

Das Ortsfamilienbuch Kamnig befindet sich im Aufbau. Diese Tätigkeit wird sich noch über Jahre erstrecken. So lange sollte im Interesse anderer Forscher nicht mit einer Veröffentlichung gewartet werden. Deshalb erfolgen Vorab-Veröffentlichungen mit dem jeweiligen Bearbeitungsstand.

Datengrundlage sind (vorerst) die Kirchenbücher der Katholischen Kirche in Kamnig, die weitgehend erhalten sind und als Verfilmung der Mormonen zur Verfügung stehen. In diesen Büchern sind Taufen, Trauungen und Begräbnisse von Personen mit Wohnsitz in Kamnig und Schützendorf verzeichnet. Vereinzelt kommen auch Taufen von Personen vor, die zu einem benachbarten Kirchenbezirk gehörten. Gelegenheitsfunde und geeignete Forschungsergebnisse von Forschern, die Nachbarorte von Kamnig bearbeiten, werden bei ihrem Bekanntwerden eingearbeitet.

Bei den Familiennamen wird angestrebt, die zuletzt übliche Schreibweise bzw. die sprachlich korrekte Schreibweise bei allen Personen Generationen-übergreifend zu verwenden. Teilweise steht diese Schreibweise noch nicht fest. ( PEIKERT, PEUKERT – OTTE, OTTO – BEIER, BEYER  - FRONOBER, FRONOVER - HEUMANN, HEIMANN -   WOLF, WOLFF - RAD, RATH usw. )

Bei den Vornamen gilt die Schreibweise des Taufeintrages als verbindlich, auch wenn diese häufig nicht der heutigen Schreibweise entspricht. Klammern in Vornamen bedeuten, daß die eingeklammerten Teile von mir ergänzt wurden. Rufnamen, wenn sie bekannt sind, werden nicht besonders gekennzeichnet.

Um „uneheliche“ und eheliche Kinder bei ihren Müttern in der richtigen zeitlichen Anordnung darzustellen, wird die nichteheliche Beziehung im OFB wie eine Ehe erfaßt. Der nicht genannte biologische Vater wird mit dem Begriff „nichtehelicher Partner“  wie ein Ehemann eingetragen. Bei „Datum der Heirat“, wird das geschätzte Jahr der Zeugung des Kindes angegeben. Die Praxis muß zeigen, ob dieses Verfahren die gewünschten Ergebnisse liefert und ob es auf Akzeptanz stößt.
Das OFB enthält viele Mehrfach-Nennungen derselben Personen. Diese werden sich wegen der Dürftigkeit der Angaben in den Kirchenbucheinträgen und der Häufung bestimmter Vornamen vielfach nicht auflösen lassen. Vielleicht können hier die standesamtlichen Einträge (ab 01.10.1874) etwas weiterhelfen.

Die Ortsnamen und Kreisangaben entsprechen dem „Schlesischen Ortschaftverzeichnis, 7. Auflage, Breslau 1913“ Die späteren Änderungen infolge Neuordnungen von Stadt- und Landkreisen bleiben unberücksichtigt. Desgleichen die Umbenennungen von Orten in den 1930er Jahren, weil diese unhistorisch sind und nur Verwirrung stiften.

Rainer Schönfeld 


:: Weitere Links
Pfeil Polen
Pfeil Oberschlesien
Pfeil Kreis Grottkau
Pfeil Kamnig im genealogischen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Kamnig in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Kamnig
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Rainer Schönfeld