Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Bremerhaven

Spacer Spacer
:: Wappen


 
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Auswärtige Geburtsorte
Pfeil Auswärtige Sterbeorte
Pfeil Auswärtige Heiratsorte
Pfeil Auswärtige Berufsorte
Pfeil Auswärtige Lebensorte
 
:: Statistik
26.914 Personen
6.550 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky

Ortsfamilienbuch Bremerhaven

Bremerhaven wurde 1827 gegründet, da wegen der zunehmenden Versandung der Weser für die Hansestadt Bremen die Notwendigkeit bestand, für die immer größeren Schiffe einen Seehafen am tiefen Wasser nahe der See zu schaffen. Sie ist eine kreisfreie Stadt am Westrand des Weser-Elbe-Dreiecks, das in die Nordee übergeht.
(https://de.wikipedia.org/wiki/Bremerhaven)


Bremerhaven-Mitte mit dem Columbus-Center, im Hintergrund die „Große Kirche“

1827 hatte Bremerhaven 19 Einwohner. Die Bevölkerungszahl stieg bis 1871 auf über 10.000 und verdoppelte sich bis 1900 auf rund 20.000. 1939 wurde Bremerhaven mit 26.790 Einwohnern und Wesermünde mit 86.041 Einwohnern vereinigt zur neuen Stadt Wesermünde mit rund 113.000 Einwohnern. Als Exklave gehört sie zum Land Freie Hansestadt Bremen.

Die Stadt Wesermünde war eine kreisfreie Stadt in der preußischen Provinz Hannover, gebildet am 1.11.1924 durch die Vereinigung der Städte Lehe und Geestemünde, zu der seit 1939 auch Bremerhaven gehörte. Sie wurde 1947 in das Land Bremen eingegliedert und in Bremerhaven umbenannt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Weserm%C3%BCnde

Bei der Planung der Stadt Bremerhaven war keine Kirche vorgesehen und die Bevölkerung wurde zunächst in die Kirchengemeinde Lehe eingepfarrt.

1855 wurde die Bürgermeister-Smidt-Gedächtniskirche (Große Kirche) vom Bremer Bürgermeister und Pastor Smidt eingeweiht. Sie gehört zu einer aus Lutheranern und Reformierten bestehenden Gemeinde der Unierten Kirche.

Dieses ist ein noch im Aufbau befindliches OFB und beginnt mit der Auswertung der Kirchenbücher ab 1856 und wird von mir kontinuierlich weiter geführt.

Diese Datenbank ist nicht fehlerfrei durch die zuweilen schlechte Lesbarkeit der Kirchenbücher, fehlerhafte oder fehlende Angaben der Pfarrer und bisher nicht ausgewertete Quellen.

Berichtigungen und Ergänzungen nehme ich gerne entgegen.

Die bisher von mir ausgewerteten Quellen:

  • Taufprotokoll der vereinigten ev. Gemeinde Bremerhaven 1856-1897
  • Ev. Taufen Bremerhaven 1876-1897
  • Taufen der vereinigten ev. Gemeinde Bremerhaven 1898-1911 (bis 1906)
  • Bremerhaven Bestattungen 1951-1964



:: Weitere Links
Pfeil Bundesland Bremen
Pfeil Bremerhaven im geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Offizielle Homepage
Pfeil Bremerhaven in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Bremerhaven
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Annelie Stöllger