Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Pfaffen-Beerfurth

Spacer Spacer
:: Wappen


 
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Auswärtige Geburtsorte
Pfeil Auswärtige Sterbeorte
Pfeil Auswärtige Heiratsorte
Pfeil Auswärtige Lebensorte
Pfeil Letzte Änderungen
 
:: Statistik
5.401 Personen
1.342 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Italiano Italiano
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky
Українська Українська

Ortsfamilienbuch Pfaffen-Beerfurth

Ortsteil der Gemeinde Reichelsheim (Odenwald) (PLZ 64385)

Dieses Online-Familienbuch umfasst den Reichelsheimer Ortsteil Pfaffen-Beerfurth mit der Wiesenmühle. Grundlage ist der Teil PB des „Familienbuch Reichelsheim 1643–1875“ von Heiner Wolf. Dieser hat Ergänzungen eingearbeitet und die Familien weiter erfasst, bis an die Datenschutzgrenze.

Pfaffen-Beerfurth liegt nördöstlich von Reichelsheim, östlich der Gersprenz. Westlich der Gersprenz schließt sich Kirch-Beerfurth an.Karte von Beerfurth

Geschichte

Der früheste erhalten gebliebene urkundliche Nachweis belegt das Bestehen des Ortes Berenforte seit dem Jahr 1324 und Bernffurt hiedisseyte der Bach seit 1443. Der Name Pfaffen-Beerfurth ist seit 1650 belegt.

Kirch-Beerfurth blieb bis 1806 unter der Herrschaft von Erbach-Erbach und Löwenstein-Wertheim, während Pfaffen-Beerfurth 1478 an das Stift vom Heiligen Geist in Heidelberg verkauft wurde. Die Kirch-Beerfurther gehörten zur Pfarrei Fränkisch-Crumbach, während die Pfaffen-Beerfurther zum Kirchspiel Reichelsheim gehörten.

Am 1. Oktober 1962 wurde das selbständige evangelische Kirchspiel Beerfurth gegründet. Ihm gehörten die Gemeinden Kirch-Beerfurth, Pfaffen-Beerfurth, Gersprenz und Ober-Kainsbach an. 1964 fand die Grundsteinlegung für den Bau der evangelischen Kirche in Kirch-Beerfurth statt.

Pfaffen-Beerfurth bildet seit 1970 zusammen mit Kirch-Beerfurth die Gemeinde Beerfurth, welche seit 1972 Ortsteil der Gemeinde Reichelsheim (Odenwald) ist.

Quellen dieses OFBs:

Die Hauptquelle dieses OFBs sind die Kirchenbücher von Reichelsheim bis 1875 auf Grundlage folgender Auswertungen:

  • Kirchenbuchs von Reichelsheim durch Ruth Prager aus Darmstadt,
  • Erfassungen der Kirchenbücher von Herbert Koschorrek aus Wetter a. d. Ruhr
  • Karteien von dem verstorbenen Gunnar Kohl aus Reichelsheim.
  • Standesamtszweitschriften von Reichelsheim und anderen Standesämtern.

Des Weiteren flossen Auswertungen von Bevölkerungslisten zu Reichelsheim aus dem Staatsarchiv Darmstadt ein.

Die Kirchenbücher der Pfarrei beginnen 1643 mit Taufen. Ab 1655 sind auch die Heiraten und ab 1694 die Beerdigungen verzeichnet.

Friedhof

Seit alters her wurden die Pfaffen-Beerfurther auf dem Reichelsheimer, respek. Leimberg-Friedhof begraben.

 

Quellen:
- Wolf, Heiner: „Familienbuch Reichelsheim 1643–1875“, Otzberg, GENDI-Verlag 2018
- „Pfaffen-Beerfurth, Odenwaldkreis“, in: Historisches Ortslexikon (Stand: 25.5.2023)
- „Pfaffen-Beerfurth“ in: Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Pfaffen-Beerfurth (Stand:05.09.2023)
Karte: Ausschnitt aus Karte von dem Großherzogthume Hessen : in das trigonometrische Netz der allgemeinen Landesvermessung aufgenommen von dem Grossherzoglich Hessischen Generalquartiermeisterstabe, Darmstadt 1823-1850 27: Erbach [1 : 50000]



:: Weitere Links
Pfeil Bundesland Hessen
Pfeil Odenwaldkreis
Pfeil Pfaffen-Beerfurth im geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Pfaffen-Beerfurth in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Pfaffen-Beerfurth
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Heiner Wolf