Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Rotenburg (Wümme)

Spacer Spacer
:: Wappen


 
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Auswärtige Geburtsorte
Pfeil Auswärtige Sterbeorte
 
:: Statistik
29.032 Personen
11.053 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky

Ortsfamilienbuch Rotenburg (Wümme)

Die heutige Kreisstadt Rotenburg (Wümme) blickt auf eine über 900 jährige Geschichte zurück. Mit dem Bau der Burg um 1195 entwickelte sich die Siedlung. Durch das Amt Rotenburg und dem späteren Bau der Straße zwischen Hamburg und Bremen unter napoleonischer Herrschaft veränderte sich das Einwohnerbild. Viele Soldaten, Handwerker und Fremde blieben in der späteren Stadt. Somit sind in Rotenburg viele ortsfremde Namen zu finden.

Zum Kirchspiel Rotenburg (Wümme) gehören die Orte:

  • Hassel, Hastedt, Hemsbünde und Worth (die sogenannten Wasserdörfer)
  • Grafel und das Vorwerk Luhne
  • und seit 1803 (offiziell) das Moordorf Borchel.

Die benachbarten Kirchspielen sind Ahausen, Brockel, Gyhum, Kirchwalsede, Scheeßel und Sottrum.

Gebietsmäßig verändert hat sich Rotenburg 1974. Hinzu kamen die Orte Mulmhorn und Waffensen (beide vorher Sottrum) sowie Unterstedt (vorher Ahausen). Dagegen wurden Hassel, Hastedt, Hemsbünde und Worth der Samtgemeinde Bothel zugeordnet

Das OFB Rotenburg (Wümme) ist noch nicht vollständig. Die Schwerpunkte liegen in den landwirtschaftlich geprägten Ortschaften wie den oben aufgeführten Wasserdörfern sowie der Besiedelung durch die Moorkolonisten im Borchelermoor.

Nachfragen, Korrekturen und Ergänzungen an:    Günter Bassen.

Quellennachweis:

Leider sind im OFB keine Quellen angegeben. Der Grund dafür ist, dass ich anfänglich bei der rein privaten Familienforschung ein eigenwilliges Quellensystem verwendet habe, das hier als Angabe nicht hilfreich ist. Eine spätere Änderung wäre nur mit erheblichem Aufwand möglich, aber es ergäbe trotzdem keine gute Quellenangabe.

Folgende Quellen wurden ausgewertet:

  • Kirchenbücher von Rotenburg, die 1681 beginnen
  • Personenstandsbücher  von Rotenburg, die im Okt. 1874 beginnen
  • Höfeakten von Borchel
  • Rotenburger Friedhöfe

Ergänzt wurden die Daten von den Forscherkollegen aus den umliegenden Kirchspielen bzw. aus der Region, sowie auch von den Nachkommen, die ihre Vorfahren in Rotenburg gefunden haben.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die mich in den ganzen Jahren begleitet und wesentlich zu diesem OFB beigetragen haben.


:: Weitere Links
Pfeil Bundesland Niedersachsen
Pfeil Kreis Rotenburg (Wümme)
Pfeil Rotenburg im geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Offizielle Homepage
Pfeil Rotenburg in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Rotenburg
Pfeil Meine Stadt: Rotenburg
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Günter Bassen