Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Unruhstadt

Spacer Spacer
:: Wappen


 
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Geburtsorte auswärtiger Personen
Pfeil Sterbeorte weggezogener Personen
 
:: Statistik
4.132 Personen
1.635 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky

Ortsfamilienbuch Unruhstadt

Unruhstadt wurde 1360 erstmals als "Cargowo" erwähnt. 1641 erwarb Christoph von Unruh den Marktflecken Karge und gründete in unmittelbarer Nachbarschaft eine Siedlung für evangelische Glaubensflüchtlinge aus Schlesien, die seinen Namen erhielt.
Die Orte verschmolzen und Unruhstadt erhielt 1661 Stadtrecht. 1793 Kam Unruhstadt zu Preußen. 1818 war es Teil des Kreises Bomst ab 1938 gehörte Unruhstadt zum Landkreis Züllichau-Schwiebus.

Nach dem 2 Weltkrieg wurde Unruhstadt ein Teil von Polen und erhielt den Namen "Kargowa".

Die Quellen dieses Ortsfamilienbuches sind:

Geburtsregister des königlich Preußischen Standesamtes Unruhstadt von 1874 bis 1881 (vollständig)
Heiratsregister des königlich Preußischen Standesamtes Unruhstadt von 1874 bis 1881 (vollständig)

Sowie weitere Jahre, allerdings unvollständig.




:: Weitere Links
Pfeil Polen
Pfeil Posen
Pfeil Kreis Züllichau-Schwiebus
Pfeil Unruhstadt im geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Offizielle Homepage
Pfeil Unruhstadt in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Unruhstadt
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Robert Kallmeyer